#1 - Auf der Suche nach Mr. "X"

Staff Sergeant Sickermann sah auf sein Pad, schüttelte fast unmerklich den Kopf und sah danach auf die fünf vor ihm stehenden Männer. Es entstand eine unendlich lange, unangenehme Pause bevor er anfing zu Sprechen.

"Wer hätte das gedacht...", der erwartete Wutausbuch blieb aus. "Da nimmt man sich die besten Leute, oder die die man dafür hält und schickt sie auf eine simple Trainingsmission, nur um festzustellen dass man selber anscheinend alt und senil wird. Wie ist dieses Versagen sonst zu erklären? WEGEN EUCH VOLLIDIOTEN HABE ICH 50 DOLLAR IN DEN SAND GESETZT! STAFF SERGANT FOX KRÜMMT SICH NOCH IMMER VOR LACHEN! ER IST NICHT IN DER LAGE DEN BERICHT ZUENDE ZU LESEN, WEIL ER BEFÜRCHTET SICH DIE UNIFORM EINZUNÄSSEN!" Da war er, der Ausbruch. Die fünf ungleichen Männer, gekleidet im Stil der 60er, zuckten zusammen.

Sickermann wurde still, wischte auf dem Pad herum und begann zu murmeln: "So so, was haben wir denn hier... Ich fasse mal zusammen.

Auftrag: Infiltration einer Kleinstadt in einem unbekannten Echo und ausfindig machen einer Person die offensichtlich nicht von diesem Echo stammt. Kurz gesagt ein Aufklärungsjob.

Ergebnis: Keinen potentiellen Agenten ausfindig gemacht. Dafür die Grenzen des Testgeländes überschritten und somit den Test als Test entlarvt..."

"Aber ...", meldete sich einer der Männer zu Wort.

"SCHNAUZE! KADETT!", der Tonfall des Ausbilders wurde sofort wieder bedrohlich ruhig.

"Vorgehensweise: Erstes Auffallen bein Einreisen in die Stadt bei einer Verkehrskontrolle. << Wir besuchen meine Schwester, die Heiratet einen Miller. Hoppla ich heiße ja auch Miller. Ja das ist aber ein seltsamer Zufall, dass Ihr Mann genau so heißt wie sie selbst. Verrückt ist die Welt, was Officer? >>

MANN MANN MANN! WER VON EUCH HAT SICH DENN DEN SCHEIß AUSGEDACHT? Sehen wir weiter. Einchecken in ein Motel. Ok. Erster Besuch in der Stadt. Jetzt kommt die Stelle an der Staff Sergant Fox immer aufhören muss zu lesen: Drei von euch gehen in die Bar, zwei kommen wieder raus während der dritte ein Tächtel-Mächtel mit der drallen JC hat. HABT IHR DENN GAR KEIN SCHAMGEFÜHL?!? Und währe das nicht genug, fängt der vierte eine Schlägerei vor der Milchbar an, die von der Polizei aufgelöst werden muss. DISKRETION, MEINE HERREN, SIEHT ANDERS AUS! Bis jetzt sind in diesem Bericht noch keine 12 Stunden vergangen und die gesammte Stadt hat mitbekommen das wer neues in vor Ort ist. Aber was ist das? Noch am selben Abend schlgen unsere Geheimagenten die halbe Rocker Gang halb tot und demolieren dabei das Mobiliar des Motels und ein paar Fahrzeuge von Gästen. Außerdem fallen einige Schüsse bei denen ZUM GLÜCK NUR IHR SELBST VERLETZT WERDET! ICH KÖNNTE HEULEN! Fast alle 'Spezialagenten' landen darauf hin im Knast. Wenigstens einer war schlau genug abzuhauen und einen Anwalt zu organisieren der euch wieder raushaut. Was jetzt kommt ist interessant: Die Ermittlungen werden eine andere Richtung fortgesetzt. Sehr gut. In der Stadt konntet Ihr euch ja nicht mehr blicken lassen. Ihr habt also das Kernkraftwerk unter die Lupe nehmen wollen. Dabei ist euch die moderne Armbanduhr eines Wachmannes aufgefallen. Nachdem ihr ihn darauf angesprochen habt, bittet er euch auszusteigen. In dem Moment bekommt einer von euch den großen Fluchtreflex und rauscht mit dem Karren davon. Bis hierher..."

Staff Sergant Sickermann sah sich noch einmal um. Die Straße, die aus der Stadt führte endete nach einigen Kilometern hier. Wie ein zu langes Paketband, dass man abgeschnitten hatte. Der Cadillac 60 Special, mit dem die Gruppe unterwegs war, stand mit geöffneten Türen vor dem Ende der Straße wie ein suizidaler Lemming. Ein paar Meter abseits davon der Chopper der Infinity Patrol.

"Was mache ich jetzt mit euch? Zurück ins Trainingslager würde ich sagen... UND MACHT DIE GELDBÖRSEN AUF. JEDER VON EUCH HUPEN SCHULDET MIR ZEHN DOLLAR!"

Joomla templates by a4joomla